Dein Gartenjahr

Hey!

Hier entsteht etwas Neues für Dich. Wir schreiben Dir auf, zu welchen Zeiten Du bestimmte Pflanzen einpflanzt und erntest. Dazu bekommst Du noch Info welche Bienen zu dieser Jahreszeit fliegen und welche Pflanzenkombinationen Du vornehmen kannst, um eine gute Mischkultur im Selbstversorgergarten zu erreichen. Mischkulturen sind wichtig, um einen natürlichen Pflanzenschutz zu schaffen, Nährstoffe im Boden zu erhalten, Schatten zu spenden u.v.m...Das heißt, dass die Pflanzen sich gegenseitig in Wachstum und Gesundheit begünstigen. Man benötigt keine Chemie. Weder zum Düngen, noch als Pflanzenschutz.

Dazu tragen wir gerade Wissen zusammen und geben es nach und nach an Dich weiter. Wir beschreiben einfache, kleine Beete zum Einstieg. Diese Beete können auch größer angelegt werden und auch mehr Kombinationen sind möglich. Das gehört dann aber schon zum Aufbauwissen. Unser Buchtipp für Fortgeschrittene: "Mischkultur im Hobbygarten" vom Ulmer Verlag.

 

1 Januar

Gartenkresse und Kerbel alle 5-6 Tage in eine flache Schale säen und andrücken. So hast Du an einem hellen Fenster, in der Wohnung, einen kleinen Garten mit frischen Vitaminen.

Du kannst auch schon Frühkartoffeln vortreiben, die Du bei 8-10 Grad in Kisten legst. Sie brauchen einen hellen Platz. Im Mai werden sie ausgepflanzt.

Ab Ende Januar können die ersten Paprikapflanzen am warmen Fensterplatz, in Töpfen ausgesät werden.

Wenn man vorgesorgt hat, erntet man im Januar Grünkohl, Rosenkohl. Gegebenfalls (bei milder, frostfreier Witterung) Spinat, Wirsingkohl, Schwarzwurzel, Haferwurzel, Pastinaken und Porree.

Bienen fliegen noch nicht. Es sei denn, es ist sehr mild. Dann kommen auch ein paar Honigbienen und besuchen die Blüten der Hamamelis, dem Schneeball, Christrosen und Schneeglöckchen oder auch schon von Winterlingen. In den letzten Jahren besuchten uns im Januar auch Honigbienen auf Balkonien. Dort blühen auch in diesem Jahr noch Lobelien, Heide, Gänseblümchen und Hornveilchen.

 

 

2 Februar

Du kannst bei milden Temperaturen und trockenem Boden schon einiges säen. Dazu zählen Fenchel, Salbei, Dill, Möhren, Petersilie, Kerbel, Schwarzwurzel, Pastinaken, Spinat, frühe Erbsen und Bohnen. Hier kannst Du schon frische Komposterde nehmen und die Samen damit bedecken. Auch Bärlauch und Frauenmantel können gesät werden. 

Im Zimmer oder warmen Gewächshaus ziehst Du die ersten Tomaten, Paprika, Sellerie, Auberginen, Kohlrabi und Artischocken vor. Auch Kräuter wie Dill, Schnittlauch, Petersilie und Tagetes können am warmen Fenster gezogen werden.

Kühl und frostfrei kannst Du jetzt Pflücksalat säen. Die vom letzten August ausgesäten Kopfsalatpflanzen können nun ins unbeheizte Gewächshaus gepflanzt werden.

Spätestens jetzt solltest Du Kartoffeln vorkeimen lassen.

 

Ab Mitte Februar können die ersten Gehölze gepflanzt werden und der Kompost neu aufgesetzt werden.

 

Du erntest im Februar, bei milder, frostfreier Witterung Grünkohl, Rosenkohl, Spinat, Wirsingkohl, Schwarzwurzel, Haferwurzel, Pastinake und Porree.

Honigbienen fliegen bei sehr milden Temperaturen und eventuell kommt schon die erste Hummelkönigin, die einen Platz zum Nestbau sucht, vorbei. Sie besuchen die Blüten von Haseln, Krokussen, Winterlingen, Christrosen, Schneeglöckchen, Puschkinie, Hornveilchen, Schneeball und Hamamelis.

 

3 März

Erste Gemeinschaften können nun gegründet werden. Bei milden Temperaturen beginnst Du Mitte März. Die verschiedenen Gemüsesorten haben unterschiedliche Vegetationzeiten. Die Beetgröße beträgt etwa 5m² (1,20 m x 4,20 m)

Erbsen, Karotten, Radieschen, Rucola und Kopfsalat oder Lauch bilden eine gute Gemeinschaft. Hier werden Flachwurzler mit Tiefwurzlern kombiniert. Die Erbsen und die Karotten werden zuerst gesät. 

Erste Reihe: Erbsen säen und dabei 20 cm zum Beetrand und 35 cm zur zweiten Reihe Platz lassen.

Zweite Reihe: Rucola säen, dabei 25 cm zur dritten Reihe Platz lassen.

Dritte Reihe: Kopsalat säen oder Lauch setzten, dabei wieder 25 cm zur vierten Reihe Platz lassen.

Vierte Reihe: Karotten und Radieschen säen (je eine halbe Reihe), dabei 15 cm zum Bettrand Platz lassen. Die Karotten früher säen, als Radieschen (Siehe Beschreibung auf der Samenpackung).

Kopfsalat, Rucola und Radieschen wachsen schneller, als die anderen Pflanzen und daher können die ersten beiden gut in der Mitte vom Beet platziert werden ohne Lichmangel zu bekommen. Die Erbsen sind Tiefwurzler und liefern Stickstoff im Beet.

In die Saatrillen bringst Du etwas reifen Kompost zur Düngung ein. Oder Du hast im letzten Herbst schon Gründünger gesät und eingearbeitet, dann wäre Kompost nur bei Radieschen und Karotten notwendig. Karotten ausdünnen, wenn sie etwa 10 cm erreicht haben - alle 5 cm eine Pflanze stehen lassen. 

Dein Ertrag: ca. 1,2 kg Erbsen (ohne Hülle gerechnet), ca. 1kg Rucola, 15 Kopfsalat und ca. 4kg Karotten

 

Basilikum am warmen Zimmerfenster in Töpfe säen und ab Mitte Mai zusammen mit vorgezogenen Gurken ins Freiland setzen. Basilkum wächst auch gut zwischen Tomaten, Zucchini und Fenchel.

Bohnenkraut (kein Bergbohnenkraut) am warmen Fenster vorziehen und ab Mitte Mai an die Ränder von Bohnenreihen pflanzen. Von roter Bete, Kohlrabi, Endivie, Blumenkohl und Salat hält es "Schädlinge" fern. Dazu sät man etwa alle 2 Wochen neues Kraut aus (ab Mitte Mai ins Freiland).

Du erntest aus dem Herbstanbau Grünkohl, Wirsingkohl, Rosenkohl, Spinat, Schwarzwurzel, Pastinaken, Porree.... 

 

Honigbienen fliegen, bei milden Temperaturen - Schwebfliegen, Hummelköniginnen, Große Weiden-Sandbienen, Frühjahrs- Seidenbienen, erste Holzbienen, verschiedene Mauerbienen und die erste Generation der Binden-Sandbienen sind unterwegs.

Sie besuchen die Blüten von Salweiden (wichtigste Blühpflanze um diese Jahreszeit! Die Weiden-Sandbiene ist darauf spezialisiert), Kornelkirschen, Hasel, Krokussen, Küchenschellen (Pulsatilla), Winterlingen, Christrosen, Schneeglöckchen, Puschkinien, Heidegewächsen.

 

 

4 April

Jetzt beginnt die Aussaat von Erbsen, Mangold, Mairüben, Möhren, Karotten, Rote Rüben ins Freiland.

Zum Ende des Monats kannst Du schon Porree, Artischocken und Knollensellerie säen. (bei Frost schützen)

Ins kalte, frostfreie Gewächshaus kommen nun mittelfrühe Kohlarten, Gurken und Kürbisse.

 

Auf dem Fensterbrett im Zimmer ziehst Du erste Kapuzinerkresse. Gurke, Tomate, Kürbis und Zucchini gesellen sich dazu.

Spätestens jetzt kommen die Frühkartoffeln ins Freiland. 

Im April erntest Du Spargel und Rhabarbar.

 

Karotte, Lauch und Knollensellerie, letzterer kann durch Salat, Erbse, Ackerbohne oder Speiserübe ersetzt werden.

Sie haben in einer Gemeinschaft den Vorteil, Lauchmotte und Möhrenfliege unter Kontrolle zu bringen. Wenn Du im Vorjahr viel gedüngt oder Gründünger gesät hast, brauchst Du nicht mehr neu düngen. Sonst etwa 3-4 Kg Kompost je qm ausbringen.

Erste Reihe Karotten mit 25 cm Abstand zum Beetrand und 35cm Abstand zur zweiten Reihe.

Zweite Reihe Lauch säen mit 35 cm Abstand zur dritten Reihe.

Dritte Reihe Sellerie pflanzen (Mai) mit 25 cm Abstand zum Beetrand.

Die Reihen kannst Du dann auch wiederholen.

Dein Ertrag: 3-4 kg Karotten, 7-8 kg Lauch, 7-8 kg Knollensellerie

 

Mangold, Zwiebel, Rote Bete und Rucola bilden eine weitere Gemeinschaft.

Diese Pflanzen unterscheiden sich in ihrer Wurzeltiefe und harmonieren gut miteinander. Du kannst statt Mangold und/oder Rote Bete auch Karotte und/oder Pastinake nehmen.

Erste Reihe Mangold säen mit 20 cm Abstand zum Beetrandund 30 cm zur zweiten Reihe.

Zweite Reihe Zwiebeln pflanzen mit 30 cm Abstand zur dritten Reihe.

Dritte Reihe Rote Bete säen mit 25 cm Abstand zur vierten Reihe.

Vierte Reihe Rucola säen mit 15 cm Abstand zu Beetrand.

Auch hier wieder im Vorjahr Gründüngung oder 2-3 kg Kompost je qm vor dem Anbau ausbringen.

 

Dein Ertrag: 2 kg Mangold, 2-4 kg Zwiebeln, 3-4 kg Rote Bete, 1-1,5 kg Rucola

 

Im April fliegen Wollschweber, Gartenhummel, Wiesenhummel, Rotschopfige Sandbiene, Honigbiene, Kohlweißling, Zitronenfalter u.v.m... Sie besuchen die Blüten von Obstgehölzen, Weißdorn, Schlehe, Erdbeere, Nelkenwurz, Gemskresse, Frühlingsplatterbse, Klee, Silene, Sandschaumkresse, Felsensteinkraut u.v.m...

 

5 Mai....geht gleich weiter...

 

 

 

 

 

Wissensstand 2022, wird ausgebaut :)